the-untold-portrait

Gegen Stigmatisierung | für ein besseres Verständnis psychischer Erkrankungen

Glaubenssätze.

In meiner Zeit in der Klinik ist mir sehr bewußt geworden, daß ich mein ganzes Leben auf sehr vielen negativen Glaubenssätze aufgebaut habe. Entscheidungen und mein soziales Verhalten werden maßgeblich davon beeinflusst, wie ich selbst über mich denke. Und nein, es ist nicht so einfach, das eigene Selbstbild zu verändern. So viele Menschen haben mir im letzten Jahr z. B. gesagt, dass ich nicht zuviel bin und das ich gut so bin, wie ich bin. Aber trotzdem fühle ich mich nicht liebenswert und das ich zuviel bin.

Im Moment arbeite ich hart daran, dieses Selbstbild Stück für Stück zu verändern. Dazu gehört vor allem auch, mich zu selber zu schützen. Damit nicht noch mehr kaputt geht. Denn das, was da ist, ist kostbar und hat es verdient geliebt zu werden.

Und ich hoffe das ich bald schreiben kann das ICH kostbar bin und das ICH es verdient habe geliebt zu werden und das ich es dann auch glauben kann.

Ich bin auf dem Weg und ich gehe ihn weiter.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2022 the-untold-portrait

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Theme by Anders Norén